31. Mai 2009

Nur für Wetterfeste

Der Mai hat sich leider gar nicht standesgemäß verabschiedet. Nieselregen, Nebel und Temperaturen weit unter 20°C machen das Fahrradfahren zu einer Angelegenheit der Hartgesottenen. Es ist schon ein zweifelhaftes Vergnügen, sich sowohl von oben (Regen) als auch von unten (von der nassen Straße aufgewirbelte Feuchtigkeit) gründlich durchspülen zu lassen. Eine positive Seite hat das Mistwetter jedoch: man hat die Straße fast für sich alleine. Bei meiner heutigen Fahrt auf dem Osterzgebirgskamm konnte ich zwischen Adolfsgrün (Adolfov) und Voitsdorf (Fojtovice) im dicken Nebel ganz ungestört vor mich hin rollen.

Gestern habe ich den Ausflug gleich genutzt, um in der Brand-Baude noch einige Details zur geplanten Herbstfahrt der SFA-Truppe mit dem Wirt zu klären. Das wird bestimmt eine tolle Fahrt im September. Für meine Freunde habe ich mir streckentechnisch schon einige tolle Sachen ausgedacht. Hauptsache, wir haben dann nicht so ein Wetter wie gestern und heute...