29. Juli 2014

Zum Mittagessen mit der Seilbahn

Das ist der ultimative diesjährige Sommeralpenurlaubsausflugstip: Mit der Seilbahn Hirzer ab Saltaus zur Mittelstation und von dort in 5 Minuten ins Gasthaus Sterneck zum Gustl.

Vom Zeltplatz sind es nur ein kurzer steiler Anstieg bis zur Seilbahn, die komplett barrierefrei zugängig ist. Lediglich die Rampe am Eingang ist zu steil,um sie ohne Hilfe im Rollstuhl meistern zu können. Das gilt übrigens auch für ein kurzes Straßensteilstück bei der Mittelstation unweit von Prenn. Die Benutzung selbst ist für Rollifahrer mit einem GdB 100 absolut kostenlos, ein Grund mehr, sich mal eine Seilbahnfahrt zu gönnen.

Wegen eines technischen Defekts war leider die Bergstation Klammeben (1980 m) nicht zu erreichen. In diesem Fall für mich eher ein Glücksumstand. Denn so bin ich rein zufällig auf Gustls Berggasthaus gestoßen. Auch dort ermöglichen steile Rampen prinzipiell den Zugang zur Lokalität, wenn auch wieder nur mit Hilfe.

Schweinshaxe bei Gustl
Dafür entschädigte das reichliche Essen und die Herzlichkeit vom Wirt Gustav Walzl für alle Mühe. Ich habe mich dort sofort wohl gefühlt und mich prima unterhalten. Ich glaube, über meine Begeisterung hat sich der Chef gefreut. Denn der Knüller kam zum Schluß. Nachdem ich für mein Essen (ca. 17,-EUR) nur einen Teil des Preises bezahlt hatte (Gustl schob mir beim Bezahlen umgehend einen Teil wieder zu), drückte mir der Wirt zum Abschied auch das übrige Geld wieder in die Hand. So kam ich zu einem 100%ig von Fam. Walzl gesponserten reichlichem und deftigen Mittagessen.

Meine Verwandten, Freunde und Bekannten würden es sicher so formulieren: "Alles kostenlos. - Na, das ist ja wieder typisch Veit." Aber, wenn es einem so zufällt?! Herzlichkeit, ein Dankeschön, ein Lob mehr kostet nichts, freut jeden und hat manchmal auch solche unerwarteten Nebeneffekte.

Das macht nicht nur meinen Urlaub so erlebnisreich.

Kommentare :

Anonym hat gesagt…

Alles kostenlos. - Na, das ist ja wieder typisch Veit.

Veit hat gesagt…

Haha... :-)