24. Dezember 2016

Immer noch nicht genug!

Momentan ist mein treues Gefährt in einem beinahe beklagenswertem Zustand. Ich werde in nächster Zeit nicht mehr umhinkommen, mich seiner anzunehmen. Auf meiner Vorweihnachtstour verschärfte sich das Problem noch, weil die Scheibenbremse überhaupt nicht mehr biß. Wie sich herausstellte, waren die Beläge inzwischen komplett abgenutzt. Zum Glück hatte ich noch bereits benutzte Altbeläge da, die ich heute erst einmal als Ersatz einbauen konnte.

Hinsichtlich des Streckenprofils wollte ich es am Freitag aber sowieso nicht mehr herausfordern. Ein paar gemütlichere Anstiege gingen in Ordnung, aber das Höhenmetersammeln sollte für dieses Jahr vorbei sein. Wichtigstes Tourenziel war diesmal mein Lieblingstal im Elbsandsteingebirge - das Kirnitzschtal. Danach hängte ich noch ein paar schön zu fahrende Abschnitte an, wie beispielsweise das Stück durch den Schluckenauer Zipfel (s. Track vom 23.12., km 46,4 - 56,1), die Landstraße von  Putzkau bis Oberottendorf (s. Track vom 23.12., km 69,3 - 74,9) sowie die Ausrollstrecke nach Dürrröhrsdorf (s. Track vom 23.12., km 87,8 - 94,0).

Kirche in Liebethal (Aufnahmeort)
Ich war lange nicht mehr so entspannt unterwegs. Nur der Ärger mit der Bremse trübte die Freunde etwas, weil ich häufig prophylaktisch bremsen mußte, wo ich anderntags bis ultimo runtergebrettert wäre. Aber lieber einmal mehr Vorsicht walten lassen, bevor ich vielleicht unliebsame Bekanntschaft mit dem Straßengraben, anderen Verkehrsteilnehmern oder Bordsteinkanten gemacht hätte. Teilweise kam ich abseits der Hauptstraßen auf überfrorenem regennassen Untergrund sogar ins Rutschen. Dort dufte man sowieso nur im Schrittempo fahren.

Mein Heimweg führte mich einmal mehr über Liebethal. Das nach Pirna eingemeindete Dörfchen besitzt eine wunderschöne kleine Kirche. Gestern konnte ich endlich mal einen Blick in ihr Inneres werfen, weil ein Ehepaar von der Gemeinde gerade letzte Handgriffe für die Feiern zu Heiligabend erledigte. - Ich denke, ich werde dorthin heute abend zur Spätandacht gehen und bis zum anschließenden Hirtenfeuer bleiben.

Meine Mutti hat diese Kirche sehr gemocht.

Track der Handbiketour vom 23.12.2016

Keine Kommentare :