8. Juni 2014

"Zeit läuft...!"

Die Sächsische Schweiz ist um eine Attraktion für leistungsorientierte Radsportler reicher.

Am vergangenen Freitag wurden dafür  Start- und Zielstation der Zeitmeßanlage "Stoppomat" für das individuelle Bergzeitfahren in Königstein bzw. Gohrisch von den Offiziellen und Sponsoren freigegeben. Die mit Straßenpfeilen markierte Strecke - später sollen noch Zielentfernungsangaben angebracht werden - steigt vom Start am Hotel Lindenhof in Königstein bis zum Ziel vor dem Parkhotel Margaretenhof in Gohrisch auf 2,6 Kilometern knapp 170 Höhenmeter.

Vor der Einweihung des Stoppomats, hinten links die Startstation
Für die Zeitmessung zieht man an der Startstation ein Karte und stempelt darauf beim Losfahren die Uhrzeit. Am Ziel in Gohrisch muß man die Karte dann ein zweites Mal stempeln und kann diese anschließend in eine Sammelbox einwerfen. In regelmäßigen Abständen werden dann die Daten an den Betreiber weitergegeben und auf der Homepage im Internet veröffentlicht. - Bis die ersten Werte auf der Ergebnisseite des Königsteiner Stoppomats erscheinen, wird es aber wohl noch etwas dauern.

Mich hatte Uwe Gollmann (Golli) vom 1. Radverein Pirna eingeladen, bei der Eröffnung der Zeitmeßstrecke die Handbiker unter den Radsportlern zu vertreten. Das war auch ganz gut so, denn so konnte ich gleich noch einige Korrekturen anregen. Momentan sind nämlich das Kartenentnahmefach, die Stempelgeräte sowie die Sammelbox zu weit oben und fast außerhalb der Reichweite für Handbiker angebracht, weswegen man noch die Unterstützung eines Fußgängers benötigt. Und das sollte ja nicht sein.
Bericht in der Sächsischen Zeitung,
Lokalredaktion Pirna vom 07.06.2014

Ich hatte mir an dem Tag frei genommen. So konnte ich die Übergabe des Stoppomats gleich mit einer kleineren Tour verbinden. Mein Nachmittag und Abend war nämlich bereits für unsere nächste Theatervorstellung ausgebucht, weswegen ich spätestens 14.00 Uhr wieder zuhause sein wollte.

Den Anstieg habe ich dann in ungefähr 22 Minuten hinter mich gebracht, gewiß nicht unbedingt meine bestmögliche Zeit, aber wenigstens eine erste Hausmarke. Wenn es kühler wäre, rollt es bei mir sicher besser. Auch hatte ich bereits knapp 50 km und 650 Hm in den Armen, und das angesichts des Streckenprofils bei einem sehr sportlichen Tempo. Ganz frisch war ich also nicht mehr.  Zur Belohnung gab es dann am Ziel im Hotel Margaretenhof ein extrem leckeres Fingerfood-Bufett inklusive Getränke. Herrlich! Angesichts der bereits verbrannten Kalorien ein "Essen ohne Reue".

Während sich die meisten Sportler anschließend auf dem kürzesten Weg wieder nachhause begaben, hing ich noch einen weiteren Zacken an die Tour dran. Ein solches Prachtwetter muß man nutzen!

Track der Handbiketour vom 06.06.2014
Track der Stoppomat-Zeitmeßstrecke Königstein - Gohrisch

PS: Und hier noch der der Filmbeitrag vom Lokalsender Pirna-TV zur Einweihung des Stoppomats

Kommentare :

Anonym hat gesagt…

Sowas bräuchte man von Hrensko nach Janov!

Veit hat gesagt…

... oder man startet einfach mal beim Janovský trhák, dem einmal im Jahr auf dieser Strecke stattfindenden Bergzeitfahren (s.a. http://www.janovskytrhak.cz). - Da gibt's die Zeitmessung in Echtzeit.